Unsere Jugendgruppe umfasst aktuell (2016) 20 Mitglieder, die sich mit größtem Engagement am Vereinsleben beteiligen und auch in einigen Ämtern aktiv sind. Die meisten absolvieren ihre Ausbildung zum Segelflugzeugführer oder sind frische Scheininhaber. Dank einer sehr erfolgreichen Nachwuchsarbeit und einer tollen Stimmung im Verein – insbesondere in der Jugendgruppe – muss sich der MLV keine Sorgen ums „Aussterben“ machen. Ganz im Gegenteil sind viele der jungen Wilden mittlerweile zu einem wichtigen Teil des Vereins geworden, die bei Veranstaltungen mit anpacken und auch viele Funktionen übernehmen, wie Fallschirmwart, Zellenwart oder Werkstattleiter. Für eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe hat sich Jugendleiter Christoph entschlossen und 2016 den Fluglehrer-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen. Er ist nun der jüngste Fluglehrer im Ausbildungsteam des MLV.

Laju 2015

Zu Gast beim Laju 2015 in Paterzell.

Jährlicher Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Jugendgruppe ist unser Fly-In mit Beachparty und beheiztem Pool. Viele jugendliche Pilotinnen und Piloten aus ganz Bayern besuchen uns dazu, aber auch einige ältere Luftsportler wagen sich unters junge Volk.

IMGP5964b

Fly-In 2015

Bei den den Landesjugendtreffen der bayerischen Luftsportjugend ist der MLV Stammgast, 2008 hatte unsere Jugend sogar die Ehre das Laju selbst in Thannhausen mit rund 400 Gästen zu veranstalten. Auch das schwäbische Jugendvergleichsfliegen wurde bereits mehrfach in Thannhausen abgehalten, zuletzt 2012 und 2013.

Eine ganz besondere Freundschaft pflegt der MLV Nachwuchs mit den Jugendgruppen aus Günzburg, Obernau und Weißenhorn. Regelmäßig treffen sie sich bei gemeinsamen Veranstaltungen, egal ob Grillabend, ein Ausflug oder sogar ein gemeinsames Fluglager. Zusammen macht es einfach immer Spaß!

Jugendleiter sind aktuell Christoph Deuring und Florian Keppler. Christoph ist übrigens seit 2017 auch Bezirksjugendleiter Schwaben der bayrischen Luftsportjugend.

Ein Teil der Jugendgruppe bei der Siegerehrung zum Abschlussfliegen 2012.